Wer liebt es nicht, an warmen Sommertagen auf der Dachterrasse zu relaxen? Nicht selten verfügt diese über mehr als vierundzwanzig Quadratmeter und ermöglicht schon durch ihre Größe eine ansprechende Gestaltung. Inzwischen gibt es viele Stilrichtungen, Materialien und Outdoormöbel, mit denen sich eine Dachterrasse gestalten lässt. Ob eine Puristische oder eine entspannende Urlaubsatmosphäre im mediterranen Stil, vielseitige Naturmaterialien bieten dabei jede Menge kreative Gestaltungsmöglichkeiten.

Dachterrasse gestalten: bevorzugte Materialien

Dachterrasse gestalten - mediterran

Wer eine mediterrane Dachterrasse gestalten möchte, greift am besten zu Erdtönen und Weiß (c) Psychodoc / pixelio.de

Bevorzugt werden immer mehr natürliche Materialien wie Naturstein, Teakholz oder Bambus. Bereits vor dem Kauf einzelner Elemente sollte man über ein entsprechendes Einrichtungskonzept verfügen, mit dessen Hilfe sich die Dachterrasse gestalten lässt und dieser nebenbei auch gleich mehr Struktur verleiht. Mithilfe von bestimmten Gartenpflanzen, Zimmerpalmen oder hohen Ziergräsern lassen sich natürliche Begrenzungen zwischen Essbereich und Sonneninsel schaffen. Auch Blumenkübel aus Terracotta oder Bambusdielen unterstreichen den mediterranen Stil und verleihen der Terrasse ein entsprechendes Urlaubsfeeling.

Urbane Möbel und Dekorationen

Für die großzügige Terrassengestaltung haben sich Loungemöbel bewährt. Diese sind nicht nur besonders bequem, sondern strahlen auch einen Hauch von Luxus aus. Auch Liegen und Hängekörbe aus Rattan gehören zu den Outdoormöbeln, mit denen sich eine Dachterrasse gestalten lässt. Weiße Sonnensegel dienen nicht nur als Sonnenschutz, sondern bieten auch gleichzeitig eine Abschirmung gegen neugierige Blicke. Besonders großzügige Terrassen bieten oft genügend Platz für einen Whirlpool oder für eine aus Natursteinen gefertigte Wasserwand, welche dem Ort eine angenehme Frische verleiht. Neben den Grünpflanzen sollte auch etwas Lavendel nicht fehlen, der neben seinen angenehm sommerlichen Duft, diesen Bereich auch gleich noch mit ein paar Farbtupfern verschönert. Ein antiker Brunnen oder Plastiken erinnern an den Urlaub im Süden und versprühen sommerlichen Frohsinn.

Mediterrane Stilelemente:

  • Weiße Sonnensegel
  • Schalen und Gefäße aus Terrakotta
  • Geflieste Böden in dunklen Erdtönen
  • Möbel aus Rattan, Hyazinthenfasern oder Olivenholz
  • Farben: Orange-Rot, Brauntöne, Terrakotta-Rosé, zartes Flieder & Violett
  • Deko-Elemente: Kräutertöpfe, Lavendelzweige, zerbrochene Krüge oder Laternen

Beleuchtung für romantische Abendstunden

Auch eine adäquate Beleuchtung für die Abendstunden gehört zu den Notwendigkeiten und Dekorationen, mit denen sich eine Dachterrasse gestalten lässt. Fest installierte Wandleuchten sollten auf jeden Fall dimmbar sein. Auch Downlights oder Strahler, welche ganz gezielt bestimmte Bereiche erhellen, sind für den Terrassenbereich zu empfehlen. Kleine Laternen, Windlichter oder Tischkamine sorgen hierbei für eine romantische Atmosphäre auf der Terrasse, bei der man liebend gern den Abend mit Familie und Freunden verbringt.