Einen Gartenteich anzulegen bedarf einiges an Wissen, damit man auch lange Freude an dem Teich haben kann. Wichtig ist schon vor dem Bau sich einen genauen Plan zu machen wie man den Teich haben möchte. Welche Form soll der Teich haben? Wie tief soll er ausgehoben werden? Sollen Teichbewohner wie Fische darin Platz finden? Soll der Teich ebenerdig oder höher liegen?

Gartenteich-Pflanzen

Gartenteich – was braucht man neben Teichfolie und Filter? (c) Angelika Koch-Schmid / pixelio

Was sollte zuerst gemacht werden?

Zuerst muss dann die Stelle ausgehoben werden. Wenn man Fische im Teich unterbringen möchte, dann sollte der Teich mindestens einen Meter tief sein. Dies dient dazu, dass die Fische im Winter nicht erfrieren, wenn eine Eisschicht auf dem Teich ist. Zudem sollte man beim Ausheben immer mit einer Wasserwaage arbeiten. Die Fläche sollte gerade sein, damit auf allen Stellen die gleiche Menge an Wasser steht. Alles sollte also ordentlich ausgehoben werden und kontrolliert werden.

Danach hat man die Möglichkeit Teichfolie zu verlegen. Teichfolie hat den entscheidenden Vorteil, dass diese sich an Formen anpassen kann und man damit variieren kann. Wer noch auf der Suche nach der richtigen Teilfolie ist, der sollte zu allererst einmal im nächst gelegenen Gartencenter vorbeischauen. Falls Sie dort nicht fündig werden oder vorher gerne schon ein wenig stöbern wollen, dann schauen Sie doch einmal auf diese Seite. Daedler hat langjährige Erfahrung im Gebiet der Teichfolien und bieten hochwertige Folien an. Abgesehen von einer Teichfolie gäbe es noch die Möglichkeit einer Teichwanne. Diese sind meist aus Plastik und haben schon eine bestimmte Form. Mit Teichfolie ist man hingegen flexibel. Dabei sollte beachtet werden, dass die Folie keine Löcher aufweist und auch über den Rand etwas hervor sticht. Dies kann dann im Nachhinein mit Erde, Steinen oder Pflanzen verdeckt werden. Weitere Informationen zum Thema Teichfolie oder Teichbecken finden Sie hier.

Wenn der Teich fertig ist…

Wenn der Teich fertig ist, dann kann das Wasser eingelassen werden. Sollte man Pflanzen wie zum Beispiel Seerosen in den Teich setzten wollen, können diese noch vor dem Einfüllen des Wassers eingesetzt werden. Es ist ratsam, eine kleine Schicht aus Kies am Boden des Teiches anzubringen, damit Teichpflanzen besseren Halt und ggf. Fische einen nährstoffreichen Boden haben. Die Teichpflanzen können ganz nach Belieben gewählt werden und sowohl am Teichrand, als auch in der Mitte gepflanzt werden. Eine schön thematisch gestaltete Website mit entsprechender Teichpflanzen Auswahl finden Sie auf dieser Seite. Wichtig ist zudem, dass auch ein Teichfilter angebracht wird. Der Teichfilter reinigt den Teich und verhindert, dass dieser schlecht wird!